GTA 5

GTA V XBOX One

Das neueste zu GTA 5 für die Xbox One, wo Du es günstiger kaufen kannst, was es mit der UNCUT Version auf sich hat, was die Collectors und Special Editions für die Xbox One bringen und vieles mehr. Mehr über GTA V UNCUT für Xbox OneMehr über die GTA 5 Collectors Edition und GTA V Special Edition

GTA 5 Xbox 360 Verpackung

Die GTA 5 Xbox 360 Verpackung

Grand Theft Auto 5 ist eines der am heißest umworbensten Spiele für die Xbox One. Fast jede Woche tauchen immer wieder neue Gerüchte über das Spiel von Rockstar Games auf, doch was ist wirklich dran und was wird der Unterschied zwischen den Konsolenversionen und denen für den Computer darstellen.

Unsicher ist generell ob das Spiel seinen Weg wieder auf den Computer finden wird, da bereits nach Red Dead Redemption gesagt wurde, dass kein Spiel mehr für den Computer herauskommt. Sicher hingegen ist aber, dass GTA 5 auch für die Xbox One erscheinen wird.

Wird GTA 5 Xbox One besser als die PS3 Version?

Gerüchten zufolge wird Rockstar Games auch das Spiel auf der Xbox One programmieren. Resultierend daraus wäre eine optimierte Grafik für die Xbox One Version und auch eine bessere Performance als bei GTA 5 für die Playstation 4. Aber ob das so stimmt, weiß im Moment niemand genau.

Wahrscheinlich wird es sich auch hier nur um Details handeln, die im Spielgeschehen von Grand Theft Auto 5 wahrscheinlich eher untergehen. Zum Vergleich kann man sich ja auf Youtube einige GTA 4 – PS3 vs. Xbox 360 Videos ansehen. Auch hier sind Grafikunterschiede sichtbar, aber so minimal, dass man beim spielen selbst nicht merkt, auf welcher Konsole man zockt.

Und auch die Erholung in den Bergen

Wird GTA 5 für die Xbox günstiger zu kaufen sein als die PS3 Version?

Preislich wird Grand Theft Auto 5 für die Xbox One genauso wie alle neuen Spiele bei ca. 69 Euro liegen. Derzeit ist auch die Vorbestellung auf Amazon.de möglich und dort wurde die günstigste Version (neben Special Edition und Collectors Edition) ebenfalls um den Dreh eingestuft. Die PS4 und die Xbox One Version kosten im Moment das gleiche – aber dies kann sich noch ändern. Normalerweise ist die Xbox Version ein bischen günstiger als die PS4 Variante. Am günstigsten war bisher immer die PC Version. Auch hier lohnt sich der Vergleich mit GTA 4.

Sobald das Spiel auf der Xbox One veröffentlicht wird, werden wir hier einen Preisvergleich der verschiedenen Online-Händler, die Grand Theft Auto 5 anbieten, einbauen.

Gibt es Unterschiede im Spiel zwischen GTA V Xbox One und PS4 Version?

Unterschiede bezüglich des Inhaltes wurde von Seiten Rockstars bisher noch nicht 207bekanntgegeben. Es wurde bisher auch noch nie ein Unterschied von Rockstar beim Inhalt gemacht, wäre auch nicht sinnvoll. Auf der Playstation 3 als wie auf der Xbox One wird Grand Theft Auto 5 natürlich die identische Story bieten und hoffentlich werden auch die Multiplayer-Modi zwischen den Konsolen kompatibel sein, wobei dies als sehr ungewiss gilt.

Sicherlich wird es in GTA 5 PC viele Unterschiede geben, allein durch die Portierung von den Konsolen auf Direct-X und Co. PC-Spieler hoffen auf höher aufgelöste Grafiken als auf der PS3 – aber bisher wurden sie von Rockstar meist enttäuscht und mussten sich mit der gleichen Texturauflösung wie die Konsoleros begnügen.

201

Wird GTA 5 Kinect auf der Xbox One unterstützen?

Dazu ist bisher nichts gesagt worden – und es ist leider sehr unwahrscheinlich, dass man irgendwelche Kinect-Features in GTA 5 nutzen können wird. GTA 5 muss schließlich auf der Xbox One, der PS4 und wahrscheinich auch auf dem PC laufen – und da sieht es mit Kinect-Steuerung eher doof aus.

Wie immer in Grand Theft Auto: Heisse Autorennen

Wie schon des öfteren ist es in der Vergangenheit vorgekommen, dass die Entwickler die Downloadable Contents oder auch kurz DLCs einige Wochen vorher auf der Xbox One veröffentlicht haben. Bisher hat Rockstar Games jedoch die DLCs in etwas immer Gleichzeitig auf den Konsolen veröffentlicht und dann einige Monate später auf den Computer gebracht.

Romantische Sonnenuntergänge auf der Xbox

Das gleiche trifft auch auf das eigentliche Spiel zu, denn Rockstar setzt bekanntlich das Hauptaugenmerk auf die Konsolenversion. Wie es beim Vorgänger bereits der Fall war, hatte Rockstar Games dort einen Onlinemodus etabliert. Dieser war sehr erfolgreich und wurde von den Spielern mit offenen Armen empfangen. Dieser Modus soll auch wieder im nächsten GTA eingebaut werden und das Erkunden der Stadt soll nun wieder online möglich sein.

 

Xbox One für GTA 5  kaufen oder warten?  Fakten, Daten, Preise zur kommenden NextGen-Konsole
Ende November ging es für Konsolen-Spieler in die „NextGen“ mit der Xbox One von Microsoft. Aber was kann die neue Konsole alles, worauf können sich Spieler freuen und was ist eher störend?

Blick unter die Haube der Xbox One:
Die Xbox One will mehr Power ins heimische Wohnzimmer bringen, damit Spieler noch aufwendigere Games in atemberaubender, realistischerer Grafik zocken können. Dazu spendiert Microsoft seiner neuen Konsole einen AMD Jaguar x86-64 Bit Achtkernprozessor mit insgesamt vier Megabyte L2 Cache. Die Taktung soll bei 1,6GHz liegen, was der Leistung eines durchschnittlichen Laptops entspricht.

Zur schnellen Verarbeitung der einzelnen Prozesse findet sich in der Xbox One – wie auch schon beim Vorgänger – eine Dual-Lösung für den Arbeitsspeicher aus einem DDR3 RAM-Chip mit 8 Gigabyte und zusätzlich ein 32MB großer esRAM-Chip. Für eine hohe und flüssige Auflösung soll eine AMD Radeon Grafikkarte sorgen, die auf 800 Megahertz getaktet sein wird und zwölf Recheneinheiten verbaut haben soll. Darüber hinaus finden sich in der Xbox One eine 500GB große Festplatte sowie ein Blueray-Laufwerk zum Einlesen der Spiel-Disks und Abspielen von Blueray-Filmen.

Steuer-Vielfalt auf der Xbox One:
Damit die Spieler sich auch in dem Gameswelten der Xbox One bewegen können, bietet Microsoft gleich mehrere Möglichkeiten an. Traditionell kann ein Xbox One-Controller über einen der drei USB 3.0 Anschlüsse mit der Konsole verbunden werden. Es soll aber auch möglich sein, bis zu acht Controller kabellos an einer Konsole anzumelden, obwohl die meisten Spiele wohl höchstens zwei bis vier Spieler pro Bildschirm überhaupt erlauben werden.
Wer sich dagegen lieber ein wenig bewegen möchte, für den ist eine Kinect-Kamera direkt in die Konsole eingebaut, sodass man nicht mehr wie bei der Xbox 360 zusätzliche Peripherie-Geräte kaufen muss. Benutzer von Smartphones und Tablet-PCs können sich darüber hinaus die sogenannte Smart-Glass App aus dem Micosoft-Store herunterladen. Mit der App wird das Smartphone bzw. ein Tablet-PC zu einem Mini-Display, auf dem zusätzliche Informationen wie Karten, Tipps oder hilfreiche Befehle zu den jeweiligen Spielen eingesehen werden können.

Das Feature richtet sich dabei an zwei oder mehr Spieler und will quasi demjenigen am Controller einen Co-Piloten zur Seite geben, der ihn in schwierigen Situationen ein wenig lenken soll. Allerdings versprach Microsoft, dass die Smart-Glass App noch ausgebaut werden soll, um auch außerhalb der Spiele zum Einsatz zu kommen.

Release-Titel für die Xbox One:
Damit keine Langeweile aufkommt, wird es bereits beim offiziellen Verkaufsstart der Xbox One auch in Deutschland einige Kracherspiele geben. Den Anfang macht dabei das MMO-Game Titanfall, in dem die Spieler entweder zu Fuß oder an Bord eines riesigen Mechs durch weite Landschaft streifen dürfen und sich untereinander ordentlich das Blech verbeulen können. Wer es dagegen ein wenig beschaulicher mag und lieber etwas erbauen möchte, statt immer nur zu zerstören, für den wird es das Game Minecraft in einer Xbox One-Version geben.

Dabei sollen sowohl der normale Controller, als auch die Kinectsteuerung zu Bauen und Bewegen innerhalb des Games möglich sein. Für Bewegungsfanatiker kommt die Konsole zusätzlich mit dem Spiel Kinect Sports: Rivals, in dem man alleine gegen den Computer oder gegen andere Mitspieler aus der ganzen Welt in unterschiedlichen Sport-Disziplinen antreten kann.

Weniger bunt, dafür aber umso abgehobener wird dagegen das neue Projekt von Bethesda. In Wolfenstein: New Order muss man erneut die dunklen Machenschaften der Nazis verhindern. Diese haben sich diesmal allerdings keine Untoten und okkulte Mächte, sondern riesige Roboter und Laser-Waffen zur Hilfe geholt und wollen die Geschichte neu schreiben. Diese Mischung an Anfangstiteln dürfte sicherlich ein breit gefächertes Publikum ansprechen.

Baustelle Xbox One:
Es gibt Punkte, die klar für eine Xbox One sprechen. Zum einen gibt es viele Titel wie Halo 5, Quantum Break oder Forca Motorsport 5, die ausschließlich für die NextGen-Konsole von Microsoft erhältlich sein werden. Darüber hinaus soll die Xbox One als Home-Entertainment nicht nur als Spielkonsole dienen, sondern auch das Anschauen von Filmen, das Aufnehmen von TV-Sendungen und das Interagieren mit Freunden und Bekannten per Social Media unterstützen.

Auch einige bekannte Fehler wie der Ring-of-Death der Vorgängerkonsolle Xbox 360 sollen bei der Xbox One nicht mehr auftreten – dank Back-up Systemen und einer Notfall-Kühlung, welche sich nur beim Überschreiten einer bestimmten Kerntemperatur aktiviert.
Trotzdem gibt es auch viele Dinge, die eher störend sind. So bietet die Xbox One zwar eine Aufnahmefunktion für Videos beim Spielen, allerdings werden die Videos alle 5 Minuten abgeschnitten. Die Konsole lässt 8 Controller kabellos per Gerät zu, es wird aber kaum Spiele – außer Fußball und vielleicht einige Partyspiele – geben, welche überhaupt so eine Spielerzahl an einem Gerät ermöglichen. Außerdem wird die Festplatte im Vergleich zum Konkurrenz-Produkt Playstation 4 fest verbaut sein.

Man kann also nicht einfach eine Platte mit Spielen und Spielständen befüllen und diese dann bei Bedarf austauschen, sondern muss mit seinem Speicher immer Haus halten. Außerdem wird es zunächst keine Abwärtskompatibilität geben, sodass man seine alten 360-Spiele nicht auf dem neuen Gerät spielen kann. Letzteres ist enttäuschend, da auch eine Crossplay-Variante nicht angeboten wird.

Release und Preis der Xbox One:
Die Xbox One wird in Deutschland am 22. November 2013 in den Handel kommen und im Normalpaket 499 Euro kosten. Neben der Konsole wird es in der Standart-Edition einen Controller und ein Headset geben. In der Day-One-Edition, die mittlerweile bereits vergriffen ist, liegt zusätzlich das Spiel Fifa 2014 mit bei. Mit 529 Euro ein wenig teurer ist dagegen das Xbox One Premium Bundle.

Dafür enthält die Box aber auch den kommenden First-Person-Shooter Call of Duty: Ghosts, in dem die Spieler als Mitglieder einer kleiner Spezialtruppe in Kampfgebieten rund um die Welt unterschiedliche Missionen erfüllen müssen. Weitere Bundles wird es zum Release in Deutschland nicht geben, allerdings versprach Microsoft, dass noch andere Pakete mit der Xbox One in Zukunft erhältlich sein werden.

Impressum